Europa

Mythology

Geschichte

Up
Thebanischer
Kretischer

 


Also etwas südwestlich von Beirut lag die Stadt Tyros. Hier lebte der Koenig Agenor der mit Telephaessa, einer Tochter des Poseidon und der Libya, die schöne Tochter Europa hatte.
Sie spielte oft mit ihren Freundinnen draußen am Meer.

Als Zeus das schöne Mädchen sah, könnt ihr euch ja vorstellen das er mal wieder nicht widerstehen konnte und sie gerne beschlafen wollte. Da verwandelte er sich in einen weißen Stier und erschien den Mädchen beim spielen. Alle bis auf Europa rannten weg, sie fand den Stier faszinierend. Sie traute sich immer näher ran und traute sich sogar, sich auf seinen Rücken zu setzen. Nun begann der Stier ein wenig herumzulaufen und auch die anderen Mädchen wollten einmal auf ihm reiten, er ließ sie aber nicht. Da ging er plötzlich ins Wasser und geschwind wie ein Delphin, den Weg gebahnt von Poseidon, entführte er Europa auf die südlichste Insel Griechenlands, Kreta. Er sagte ihr hier wo ich sicher erzogen wurde, kannst auch du ein sicheres Leben, voll Reichtum und Genuss führen.

Hier bekam Europa drei Söhne von Zeus: den Sarpedon, den Rhadamanthys und den großen Koenig Minos. Die einen sagen Zeus haette sie dreimal vergewaltigt, die anderen sagen sie haben sich geliebt, tja ich war nicht dabei enthalte mich also, aber bei drei Kindern…?!
Von Minos werden wir später noch in den Geschichten des Minoische Sagenkreis hören. Minos und Rhadamanthys waren von klein an immer im Streit und als sie groesser wurden, verjagte Minos seinen Bruder.

Minos mochte wohl auch seine Mutter nicht sonderlich, denn sie ließ sich nicht von ihm beherrschen. Doch hatte sie von Zeus drei Geschenke bekommen: Einen goldenen Speer, der immer traf, einen aeusserst bösen Hund und einen Bronzeman, der nichts anderes tat als drei bis sechs mal am Tag  um die Stadt zu heizen um zu sehen ob irgendwo der Feind zu finden ist.

Und vor diesen Geschenken, fürchtete Minos sich und so lebten sie nebeneinander und duldeten sich, wenn man das so ausdrücken darf.

Der Kretische & Thebanische Sagenkreis

Mit dem verschwinden Europas eröffnen sich zwei Weitere Sagenkreise. Der Kretische, mit dem mächtigen Koenig Minos, dem Sohn der Europa und des Zeus, der eine der frühsten und bedeutesten Kulturen seiner Zeit erschaffen soll, und der Thebanische Sagenkreis. Die Stadt Theben wird von dem Bruder der Europa gegründet der sich auf die Suche nach ihr begibt, sie aber nicht finden kann. Hier hören wir Geschichten wie z.B.die von Oedipus, der sich durch Schicksal in seine eigene Mutter verliebt und in Unglueck verfaellt. Wir kennen das heute unter dem Oedipuskomplex.

Thebanischer Kretischer

Up / Die Goetter / Die Heroen / Die Danaiden / Europa / Die Atriden / Trojanische Krieg / Die Orakel

 
 

MYTH ABC

Guestbook

Contact

Sources

Creators

HISTORY ABC

Sitemap

English

German

French

Greek

Links

«ΝΕΟΛΑΙΑ»/Δράση 3.2 «Μελλοντικό Κεφάλαιο» Jannis Trociewitz "Mythological & Historical Webpage for the Youth of Europe"