Demeter
Mythology Geschichte

Up
Zeus
Hera
Apollon
Artemis
Athene
Poseidon
Aphrodite
Demeter
Hermes
Ares
Dionysos
Hephaistos

 


Demeter war die Goettin der Fruchtbarkeit, die den Ackerbau und vor allem das Getreide beschuetzte. Sie huetete auch die Blueten und Fruechte. Sie hatte eine Tochter zusammen mit Zeus, die Persephone. Sie waren eng miteinander verbunden und werden haeufig in einem genannt. Die Symbole der Demeter waren die Aehre, die Narzisse, der Mohn und der Kranich.

Allerdings verliebte sich Hades, der Gott der Unterwelt, in Persephone und entfuehrte sie in sein Reich. Da  trauerte Demeter viel und als sie vom Sonnengott Helios erfuhr das Hades Persephone geraubt hatte trat Demeter in Streik. Sie stieg herab vom Olymp, vernachlaessigte ihre Aufgaben und in kuerzeser Zeit wurde die Erde unfruchtbar. Sie arbeitete als gewoehnliche Arbeiterin in den Diensten des Koenigs Keleus in Eleusis. Nichts bluehte, nichts wuchs und es mangelte an allem.

Da befahl Zeus dem Hades Persephone wieder frei zu lassen. Allerdings war sie durch einen Granatapfel mit der Unterwelt verbunden. Sie hielt sich ein halbes Jahr auf dem Olymp auf und ein halbes Jahr in der Unterwelt.

Der  Anfang / Götter des Olymps / Kleinere Goetter

 
 

MYTH ABC

Guestbook

Contact

Sources

Creators

HISTORY ABC

Sitemap

English

German

French

Greek

Links

«ΝΕΟΛΑΙΑ»/Δράση 3.2 «Μελλοντικό Κεφάλαιο» Jannis Trociewitz "Mythological & Historical Webpage for the Youth of Europe"