Athene
Mythology Geschichte

Up
Zeus
Hera
Apollon
Artemis
Athene
Poseidon
Aphrodite
Demeter
Hermes
Ares
Dionysos
Hephaistos

 


Athene liebte die Helden. Sie liebte Herakles, Perseus, Diomedes und natürlich den Odysseus. Intelligenz und Mut imponierten ihr Tollkühnheit Stoß sie dagegen ab. Sie wurde die Schutzgöttin der Stadt Athen. Allerdings musste sie sich hierbei gegen Poseidon durchsetzen, denn auch dieser wollte gerne diesen Platz für sich beanspruchen. Jeder sollte den Einwohnern der Stadt ein Geschenk geben und diese würden dann entscheiden.
 Poseidon ließ einen Bach durch Athen fließen, eine gute Idee schließlich braucht der Mensch Wasser, doch beachtete er nicht welches Wasser und gab ihnen Salzwasser. Damit konnte man natürlich nicht viel Anfangen.

Athene ließ einen Olivenbaum auf der Akropolis wachsen, das Wahrzeichen Griechenlands, der Reichtum des Landes. Keine Frage die Einwohner entschieden sich für Athene. Athene, Inbegriff von Geist und Intelligenz, war aber auch sehr Eifersüchtig und Rachsüchtig, ihre  dunkle Seite.

Einmal zum Beispiel behauptete die wunderschöne Medusa sie sei mindestens so schön, wenn nicht viel schöner als Athene. Darauf hin verwandelte Athene sie in ein hässliches Monster und sie wurde zum Inbegriff der Hässligkeit.

Athenes Geburt

Der  Anfang / Götter des Olymps / Kleinere Goetter

 
 

MYTH ABC

Guestbook

Contact

Sources

Creators

HISTORY ABC

Sitemap

English

German

French

Greek

Links

«ΝΕΟΛΑΙΑ»/Δράση 3.2 «Μελλοντικό Κεφάλαιο» Jannis Trociewitz "Mythological & Historical Webpage for the Youth of Europe"