Aphrodite

Mythology

Geschichte

Up
Zeus
Hera
Apollon
Artemis
Athene
Poseidon
Aphrodite
Demeter
Hermes
Ares
Dionysos
Hephaistos

 


Aphrodite ist eine Schaumgeburt. Als Kronos seinem Vater den Schwanz abschlug um seine Gebrüder aus dem Tartaros zu befreien, warf er den Penis also hinter sich ins Wasser. Im Penis war aber schon ein Samen des Uranos, und dort wo er sich mit dem Salzwasser vermischte bildete sich Schaum und es erwuchs Aphrodite. Das ganze geschah wohl an der Küste von Zypern. Eine andere Version wiederum sagt das Aphrodite eine Tochter des Zeus und der Dione war. So sei es dann.

Sie war die Göttin der Liebe und der Liebenden. Sie mochte es Leute zu verlieben und das Netz der Liebe auch über die Götter zu werfen. Sie war mit dem hinkenden Gott Hephaistos verheiratet.

Allerdings betrog sie  ihn am laufenden Bande, meistens mit dem Gott des Krieges dem Ares. Der Sonnengott Helios brachte die Betrügereien dann eines Tages ans Licht und Hephaistos überführte die beiden auf frischer Tat. Er brachte ueber dem Bett ein Netz so stabil wie eisen und so fein wie ein Spinnennetz an und fing die beiden.
 
Mit der Verbindung zu Ares stammen Eros (es gibt auch andere Versionen von den Eltern des Eros), Deimos, Phobos und Harmonia. Sie hatte aber auch noch andere Liebschaften unter anderem mit dem schönen Adonis. Sie liebte Rosen und Myrten und ihr Wagen wurde von ein paar Tauben gezogen, die ihre Lieblingstiere waren.

Der  Anfang / Götter des Olymps / Kleinere Goetter

 
 

MYTH ABC

Guestbook

Contact

Sources

Creators

HISTORY ABC

Sitemap

English

German

French

Greek

Links

«ΝΕΟΛΑΙΑ»/Δράση 3.2 «Μελλοντικό Κεφάλαιο» Jannis Trociewitz "Mythological & Historical Webpage for the Youth of Europe"