Troja

Mythology

Geschichte

Up
Minoan
Das Goldene
Mykene
Troja
Das Dunkle
Stimme Hellas

 


Die Stadt liegt in der Nordwestecke Kleinasiens in der Landschaft Troas. Es hat wohl neun verschiedene Städte gegeben die nach Zerstörung immer wieder meist größer aufgebaut wurden.

Das berühmte Troja wo es nach der Mythologie einen 10 jährigen Belagerungskrieg der Griechischen Verbündeten gab ist das 9 Troja unter der Herrschaft des Priamos. Das es diesen Krieg gegeben hat ist so gut wie sicher. Es wurden große Vorratskrüge für eine lange Belagerung gefunden und auch spuren von Feuer die auf eine Zerstörung der Stadt um 1300 v. Chr. sprechen.

Doch waren die Gründe wohl kaum die, die Homer in seiner Ilias besingt sondern eher strategischen Ursprungs. Der letzte große Herrscher der Hethiten, Tudchalijas IV, hatte ein mächtiges Bündnis von westanatolischen Völkerschaften zerschlagen und sich danach zurückgezogen um Unruhen im eigenen Land zu bekämpfen.
Troja gehörte wohl auch zu diesem Bündnis und lag an der Meeresenge dem Hellespont strategisch günstig. Die Mykener und ihre Verbündeten sahen darin eine Chance sich in Westkleinasien zu etablieren.

So rückten sich aus und belagerten die Stadt. Als sie sie endlich besiegt hatten waren sie in ihrem eigenen Land schon so stark geschwächt das sie dem Druck der eigenen Bevölkerung, anderer Rivalen und fremder Völker nicht mehr lange standhalten konnten.
Somit bescherten sie sich ihren eigenen Untergang.

Frühen Jahre / Archäisches / Klassisches / Hellenistisches / Die Armee / Zeittafel

 
 

MYTH ABC

Guestbook

Contact

Sources

Creators

HISTORY ABC

Sitemap

English

German

French

Greek

Links

«ΝΕΟΛΑΙΑ»/Δράση 3.2 «Μελλοντικό Κεφάλαιο» Jannis Trociewitz "Mythological & Historical Webpage for the Youth of Europe"